des Deutschen Aero Club e.V.
Header

Auf in die Schweiz!

August 16th, 2017 | Posted by Konstantin Mahler in Uncategorized

Ich hatte dieses Jahr das große Glück, als Vertreter der Luftsportjugend ins Pro Aero Jugendlager vom 31.07 – 05.08 nach S-Chanf in die Schweiz zu fahren. Für 182 Jugendliche im Alter von 14-16 Jahren bot das JuLa die Chance, in die Welt der Luftfahrt einzutauchen. Für mich stand darüber hinaus auch auf dem Plan, Anregungen und Ideen für unsere Jugendarbeit in der Luftsportjugend zu gewinnen! An dieser Stelle schon einmal „merci vilmal“ an den Aeroclub der Schweiz!  Ich durfte als Gruppenleiter 13 Jugendliche während dieser spannenden Woche betreuen und begleiten. Sie wurden unter Anderem von Swiss International Airlines, der Schweizer Flugsicherung Skyguide, Meteo Schweiz und der Schweizer Luftwaffe über spannende Berufsangebote und interessante Möglichkeiten in der Fliegerei informiert. Dabei hatten sie aber auch selbst die Möglichkeit aktiv zu werden: Im Rahmen verschiedener Workshops bauten sie ihre eigenen Raketen, Bumerangs, Drachen, Ballone und Flugmodelle, die im Anschluss natürlich erfolgreich auf ihre Flugfähigkeiten getestet wurden und lernten so einige Grundlagen der Aerodynamik kennen. Zum Programm gehörte auch eine Exkursion zu Europas höchstgelegenem Flugplatz in Samedan, wo die Schweizer Luftwaffe den Jugendlichen ihren Hubschrauber Super Puma in einer beeindruckenden Flugvorführung vorstellte. Außerdem erklärten die Fallschirmaufklärer der Gruppe ihre Aufgaben und führten im Anschluss mehrere Sprünge durch. Zum Programm gehörte auch eine Brandbekämpfungssimulation mithilfe des „Bambi Bucket“, einem wassergefüllten Behälter, der sich unter dem Hubschrauber befindet und sich über dem Ziel öffnet. Ein Flugschüler der Luftwaffe, der in seiner Jugend selbst einmal Teilnehmer im JuLa war, erklärte den Jugendlichen an dem Trainingsflugzeug Pilatus PC-7 wie man Pilot bei der Luftwaffe wird und wie die Ausbildung aussieht.  Natürlich durften alle Jugendlichen selbst einmal Platz nehmen und die Aussicht aus dem Cockpit genießen. Abends ging es dann wieder zurück nach S-Chanf, wo wir den Tag beim Abendessen Revue passieren lassen konnten. Nach einer ereignisreichen Woche ging es für uns am Samstag dann wieder zurück nach Hause.

Vielen Dank dem Schweizer Aeroclub, dem JuLa Team und ganz besonders dem Lagerleiter Marc Robert, für die Möglichkeit euch einmal über die Schulter gucken zu dürfen. Es hat riesig Spaß gemacht! Ihr habt diese Woche zu etwas ganz Besonderem für mich gemacht, mit vielen neuen Eindrücken und Ideen, die ich mit nach Deutschland nehmen konnte. Bis nächstes Jahr!

Noch ein paar Impressionen:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.