des Deutschen Aero Club e.V.
Header

Dies ist der zusammenfassende Bericht über die Luftsportjugend auf der Aero 2017 in Friedrichshafen. Er ist zur Übersichtlichkeit in mehrere Punkte unterteilt:

  • Einleitung
  • Unser Projekt
  • Unsere Eindrücke der Aero
  • Unsere neuen Partner und Kooperationen
  • Abschluss

Einleitung

Es war nicht schwer mitzubekommen, dass die Luftsportjugend Deutschland einen Stand auf der Aero aufbauen und Ihr Projekt dort umsetzen wird. Über die sozialen Kanäle konnte man uns mit Posts, Bildern und Videos beinahe in Echtzeit verfolgen. Neuerdings sind wir übrigens auch auf Instagram vertreten. Schaut doch mal rein! (Link einfügen)
Vorweg gesagt, alle Bilder die wir auf der Aero gemacht haben, findet Ihr wie immer auf unserem Flickr Account: (*Klick*)
(mehr …)


Die Luftsportjugend Deutschland ist dieses Jahr auch wieder auf der AERO dabei!
Vor Ort stellen wir euch unsere Projekte vor und freuen uns auf interessante und tolle Gespräche!
Und für unsere kleinen Gäste haben wir ein tolles Programm – was genau? Das verraten wir euch morgen! Seid gespannt!!

Wo findet ihr uns?
Halle B4 -117

Link zum Ausstellerverzeichnis der AERO:
http://www.aero-expo.com/aero-de/ausstellerverzeichnis/index.php?id=572346375059156382

Wir freuen uns auf euren Besuch bei uns am Stand!!

Die AERO Expo findet vom 05. – 08. April auf der Messe Friedrichshafen statt.

 

A U S S C H R E I B U N G
Zum Leistungslehrgang für jugendliche Fallschirmspringer
in der Zeit vom 30.07.2017 – 06.08.2017
in PAMIERS / Frankreich

INFORMATION und AUSSCHREIBUNG

Die Durchführung des Leistungslehrganges wurde zwischen der Luftsportjugend des
DAeC, der DAeC-Bundeskommission Fallschirmsport, dem Deutschen Fallschirmsport
Verband sowie der Fédération Francaise de Parachutisme vereinbart.

(mehr …)

Das J-Team von NRW hat sich am 24.01.2017 in Duisburg zusammen getroffen und die gemeinsamen Projekte 2017 angesprochen. Doch auch unsere gemeinsamen Ziele für unsere Vereine und für NRW wurden ausgiebig besprochen. Mit unter wird das J-Team auf der Intermodellbau, den RuhrGames, dem Airlebnis und natürlich auf dem Jugendvergleichsfliegen anzutreffen zu sein. Auch du kannst dabei sein!
(mehr …)

Der alle 2 jährliche Deutschlandflug steht wieder an und ist bereits sehr aktiv in Planung. Eventuell hat es der ein oder andere bereits in unserem Termin Kalender gesehen. Der Deutschlandflug 2017 wird dieses Jahr von Nord nach Ost verlaufen. Am 14. Juni 2017 werden die Piloten in Lübeck anreisen und am 18. Juni 2017 hoffentlich alle glücklich und zufrieden von Dresden aus den Heimweg antreten.

 

(mehr …)

UPDATE:

Die Einladungen sind heute per Mail rausgegangen!

Die Anmeldung findet Ihr hier: Anmeldung Frühjahrestagung 2017 in Warnemünde

Save-the-Date: Frühjahrestagung der Luftsportjugend

Einladung und Anmeldung folgen in Kürze!

Save-the-Date Karte: Download als PDF

 

v. l. n. r.: Florian Heilmann, Madleen Fernau, Dina Früh, Max Heilmann, Ariane Bugdoll-Frost, Fabian Finster

v. l. n. r.: Florian Heilmann, Madleen Fernau, Dina Früh, Max Heilmann, Ariane Bugdoll-Frost, Fabian Finster

Am Abend des 25. November 2016 fand der Gala-Abend zur Jahreshauptversammlung des DAeC e. V. im Herrenkrug Hotel in Magdeburg statt. Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung durch den Luftsportverband Sachsen-Anhalt e. V.. Anwesend waren neben dem Vorstand des DAeC, die Präsidenten der Mono- und Multiluftsportverbände auch verschiedene Gäste wie beispielsweise die Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt Anne-Marie Keding.

Die Luftsportjugend war auch vor Ort und wurde durch unseren Bundesjugendleiter Max Heilmann und seiner Stellvertreter Madleen Fernau und Fabian Finster, unsere Referentin Ariane Bugdoll-Frost sowie Dina Früh und Florian Heilmann vertreten. Zentraler Punkt unserer Tagesordnung war die Preisverleihung der Traditionsgemeinschaft „Alte Adler“ an die Luftsportjugend. Diese Förderung richtet sich an unser Projekt des bundesweiten JuLeiCa-Lehrgangs und erlaubt es uns, künftig noch mehr Jugendlichen aus ganz Deutschland die Möglichkeit zur professionellen Jugendleiterschulung zu ermöglichen. Von uns geht dafür der größte Dank an die Traditionsgemeischaft „Alte Adler“ und insbesondere an deren Vorsitzenden Uwe Stüben sowie den ehemaligen Präsidenten Wolfgang Weinreich. Mit ihrer Unterstützung wird ein deutliches Zeichen für die Relevanz der Luftsportjugend auf Bundesebene gesetzt.

Weitere Impressionen (Bilder: Hagen Eichler, DAeC):

Stellv. Bundesjugendleiter Fabian Finster

Stellv. Bundesjugendleiter Fabian Finster

Übergabe des Förderpreises an die Luftsportjugend (v. l. n. r.: Wolfgang Weinreich, Madleen Fernau)

Übergabe des Förderpreises an die Luftsportjugend (v. l. n. r.: Wolfgang Weinreich, Madleen Fernau)

img_1265

Foyer

Alkoholprävention ist in den Vereinen ein immer größer werdendes Thema. Auf der Jugendleitertagung in Bad Sobernheim wurde uns bewusst, wie leichtfertig einige Fliegerinnen und Flieger mit diesem Thema umgehen – ein Signal für uns, dieses vermehrt aufzugreifen!

1Aus diesem Grund sind wir vor Ort das Thema „Alkohol“ angegangen und haben verschiedene Situationen und Lösungswege diskutiert. Hierbei war für die Teilnehmer des Lehrganges besonders wichtig, wie ein Jugendlicher betroffene Freunde oder Fliegerkameraden ansprechen kann ohne sie oder ihn bloßzustellen.

Am Abend setzten wir das Thema in die Realität um und mixten alkoholfreie Cocktails. „Ist echt eine super Alternative für Fahrer!“ oder „Och, das würde ich mir eher kaufen als Bier!“ waren die Kommentare der Teilnehmer vor Ort.

Wir sind uns sicher, dass das Thema „Alkoholkonsum“ in den Vereinen und Verbänden nicht totgeschwiegen werden sollte, sondern aufgeklärt und aktiv Prävention betrieben werden muss. (mehr …)

Die Luftsportjugend war auch auf dem Segelfliegertag in Berlin dabei.

Direkt neben der Deutschen Segelflugnationalmannschaft konnten wir einen Stand mit Beachflags, 3 Tischen, einen Fernsehr und Stellwänden aufbauen um auf uns Aufmerksam zu machen.
Wir hatten Salzstangen, Gummibären und eine Menge Informationsmaterial dabei, um bei interessierten Personen in den Gedanken zu bleiben.
Unsere Allgemeinen Edgar Cards lagen zur freien Mitnahme auf den Tischen aus. Passend dabei DAeC Kugelschreiber. Luftballons rundeten das ganze ein wenig ab. (mehr …)

6Wie jedes Jahr stand auch diesen Herbst in der ersten Herbstferienwoche wieder die obligatorische Hangflugwoche „Fun am Hang“ auf dem legendären Hellenhagener Flugplatz direkt am Ith auf dem Programm.

Wir vom LSV Helmstedt reisten mit einer fünf Mann starken Delegation an und durften uns dieses Jahr über überdurchschnittlich gutes Wetter freuen, welches uns ermöglicht hatte tatsächlich drei der sieben Tage zu fliegen. Ja! Das war tatsächlich überdurchschnittlich, denn die letzten Jahre herrschte überwiegend FSX Weltumrundungswetter in 16-Facher Simulationsrate… (mehr …)

Bundesjugendleitung

Bundesjugendleitung

Vom 07.10. bis 10.10. tagte die Luftsportjugend des DAeC in Dresden. Wir schauen auf ein produktives und arbeitsintensives Wochenende zurück.

Bereits am Freitag reisten die Vertreter der einzelnen Landesjugendleitungen und Bundeskommissionen aus Deutschland, sowie die einzelnen Referenten an. Besonders sind wir darüber erfreut, dass auch Interessierte des bundesweiten JuLeiCa-Lehrgangs 2016 mit von der Partie waren und sich konstruktiv eingebracht haben.  (mehr …)

29523539374_61ba3e4b7f_kTag 1 – 30.09.2016 Ankunft und Start ins volle Programm

Die Anreise war an diesem Freitag für 17 Uhr geplant. Der diesjährige Lehrgang fand auf Bundesebene statt, dementsprechend hatten einige Teilnehmer eine sehr lange Anreise und kamen verspätet an. Das stellte aber kein Problem dar. Nach der sehr freundlichen Begrüßung von Max und Julia (Bundesjugendleiter und stellv. Bundesjugendleiterin) bekamen wir unsere Zimmer zugewiesen. Es waren gut eingerichtete Mehr-Bett-Zimmer, teilweise mit Balkon, Wohnzimmer, Dusche & Badewanne, Küche, Kühlschrank. Wir waren also bestens untergebracht. Der Flugplatz Bad Sobernheim liegt in Rheinland-Pfalz auf einem Berg im gleichnamigen Ort. Das Wetter war kühl und fürs erste trocken. Klare Sternennächte bescherten ein nächtliches Highlight.

(mehr …)

JugendvergleichsfliegenDas 32. Bundesjugendvergleichsfliegen findet vom 22.9. bis zum 25.9.2016 auf dem Flugplatz Hellingst zwischen Bremen und Bremerhaven statt und wird vom Landesverband Bremen bzw. den Segelflugvereinen im Bremer Landesverband organisiert.
Die kürzlich aktualisierten Ausführungsbestimmungen findet ihr hier: Richtlinien BJVF-2016

Die Anmeldung für die qualifizierten Sieger der Landesjugendvergleichsfliegen findet Ihr hier:

Anmeldung Bundesjugendvergeichsfliegen 2016

Informationen für die Teilnehmer:

Bitte achtet darauf, dass ihr alle notwendigen Anmeldedokumente unterschrieben bei der Anmeldung vor Ort bereithaltet. Minderjährige sollten insbesondere darauf achten, wo Unterschriften der Eltern benötigt werden! Das gilt für die Piloten ebenso, wie für die Helfer!

Um euch die Arbeit zu erleichtern, haben wir alle mitzubringenden Dokumente, Unterschriften und Kopien in einer Checkliste aufgeführt. Bitte lest euch diese aufmerksam durch!

Ohne vollständige Anmeldedokumente dürfen wir euch leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen lassen!

Bei Fragen zur Ausschreibung könnt ihr euch an Levi Kern unter BJVF@luftsportjugend.com wenden, bei allgemeinen Fragen zum Wettbewerb an den Wettbewerbsleiter Bert Sanner unter Bert.Sanner@t-mobile.de.

Wir freuen uns auf euch!

Downloads:

Informationen

Zeitplan

Preisliste

Checkliste Teilnehmer

Anmeldung

Personenfürsorgeübertragung

Enthaftung und Datenschutz

Anfahrt

Einige Wochen vor dem Austausch findet traditionsgemäß das IACE Vortreffen in Köln statt. So war es auch vor zwei Wochen wieder soweit: unsere Outgoings kamen aus ganz Deutschland angereist, um ihre Flugtickets abzuholen, weitere Informationen über den IACE zu bekommen und um die Vorfreude auf den Austausch zu steigern. Morgens um 9:00 Uhr war Treffpunkt auf dem Besucherparkplatz der Luftwaffenkaserne in Köln Wahn. Bei Kaffee und Keksen gab es erst einmal eine kleine Kennenlernrunde und die Stimmung in der Gruppe war von Anfang an super.

WhatsApp-Image-20160622Der offizielle Teil des Vortreffens begann mit einigen Vorträgen. Zunächst wurde durch Anne Haase (Head of IACE Germany) die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt e.V. vorgestellt, die der ziviler Träger des Austausches ist. Weiter ging es mit einem Vortrag von Sascha Heck, der einige Worte über die Hintergründe des Austausches verlor. Die Geschichte des IACEs, die deutsche Organisationsstruktur und das Deutschlandprogramm sind schließlich gerade für unsere Kadetten interessant, die sich in eine weltweite Tradition einreihen. So wurde der Austausch bereits 1946 ins Leben gerufen und hat von Land zu Land eine ganz unterschiedliche Struktur. (mehr …)

ilaVom Segelflugzeug bis zur Internationalen Raumstation ISS, Spannung, Innovation und Forschung – so abwechslungsreich ist nur die Luft- und Raumfahrt. Diese präsentierte sich vom 1. – 4. Juni 2016 erneut auf der internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin (oder auch „Berlin Air Show“) auf dem Flughafengelände des Berliner Flughafen Schönefeld.

Mit einem lauten Zischen schießt der Eurofighter an dem begeisterten Publikum vorbei, dreht eine Kurve und aus den rot glühenden Triebwerken hallt ein Donner. Für einen Moment rücken alle anderen Geräusche in den Hintergrund, alles starrt gebannt auf den Jet. Einen Schwenk noch, dann geht er in den Steilflug, wie eine Rakete, durchschießt die niedrige Berliner Wolkendecke um kurz darauf an anderer Stelle mit Getöse aufzutauchen.

Nicht nur Flugshows der Bundeswehr, sondern alles, was das Fliegerherz begehrt, haben die Besucher der ILA 2016 vier Tage lang erlebt. Auf dem Gelände des Flughafens Schönefeld, gegenüber dem neuen Fast-Flughafen Berlin-Brandenburg, reihten sich die verschiedensten Flugmodelle aneinander. Dafür reiste manch ein Flugzeugverrückter tausende von Kilometer. Abseits der Flieger gab es in riesigen Messehallen und -zelten Unterhaltung und Informationen für jedermann, vom Luftfahrtenthusiasten über Studenten und Arbeitnehmer bis hin zum Firmenchef, der seinen Berlin-Trip mit einem Flugzeukauf besiegelte.

Wie sieht der Alltag eines Piloten der Bundeswehr aus?

Der größte Aussteller war zum wiederholten Mal die Bundeswehr. Sie feierte das 60-jährige Bestehen der Luftwaffe mit beeindruckenden Flugvorführungen: Nicht nur der Eurofighter, sondern auch der brandneue Airbus A400M zeigten ihr Können. Die Soldaten taten das in zahlreichen Übungen, in die Flugzeuge verwickelt waren und Zivilisten aus fiktiven Feindgebieten evakuiert wurden. (mehr …)