des Deutschen Aero Club e.V.
Header

Ein unvergessliches Erlebnis!

Juni 28th, 2017 | Posted by Konstantin Mahler in Projekt "Frei"

Mein erster Alleinflug – Spannung, Aufregung, Freude, Emotionen pur. Um es anders auszudrücken: Mein erster Alleinflug war die beste Erfahrung in meinem Leben und ein unvergessliches Erlebnis!

Aber von vorne. Mein Name ist  Julian Schlangenotto, ich bin 16 Jahre alt, komme aus Paderborn und habe im Oktober letzten Jahres mit dem Segelfliegen bei der Luftsportgemeinschaft Paderborn am Haxterberg angefangen. Ich war schon immer an der Fliegerei interessiert und nach einem Schnupperkurs im Sommer 2016  Feuer & Flamme.

Sofort meldete ich mich im Verein an. Den 2-wöchigen Herbstkurs nutzte ich gut und übte viel. Nach einer langen Winterpause mit viel Theorieunterricht und Werkstattarbeit ging es Anfang April wieder los. Das Wetter wurde langsam besser, und an den Wochenenden sowie im Osterkurs war ich jeden Tag in der Luft.

Am 21. Mai 2017 war es dann endlich soweit: Wie gewohnt trafen wir uns um 9 Uhr zum Aufbauen und anschließendem Checken der Flieger. Nach ein paar Flügen mit einem der Fluglehrer und einem erfolgreichen Überprüfungsstart mit einem zweiten Lehrer wurde es spannend. Es war ein tolles Gefühl, da ich so lange auf meinen ersten Alleinflug hingearbeitet habe. Doch auch die Nervosität blieb nicht aus. Und dann saß ich auch schon, ehe ich mich versah, alleine im Flugzeug. Aus den Augenwinkeln sah ich den Fluglehrer an der Fläche unserer ASK21. Dann wurde das Seil langsam straffer und der Flieger fing an zu rollen. Kurze Zeit später war ich in der Luft. Während des Starts und des gesamten Fluges war ich hochkonzentriert. Ich flog einige Übungen und teilte mir die Platzrunde ein. Alles lief glatt, und wenige Minuten später landete ich sanft im Gras. Erst jetzt realisierte ich wirklich, dass dies mein erster Alleinflug war. Nach zwei weiteren Prüfungsstarts, bei denen ich immer sicherer wurde, war ich überglücklich und erleichtert. Ich hatte es geschafft. Naja – nicht ganz, denn jetzt erwartete mich noch die Freiflug Tradition. Danach ließen wir den Abend mit Kaltgetränken und Würstchen an der Feuerstelle ausklingen. An diesem Abend ging ich überglücklich und stolz ins Bett und freute mich auf die nächsten Wochen.

Bericht: Julian Schlangenotto

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.