des Deutschen Aero Club e.V.
Header

Die Olympischen Spiele im südkoreanischen PyeongChang 2018 werfen ihre Schatten voraus – und damit auch das Deutsche Olympische Jugendlager. Die Deutsche Sportjugend (dsj) und die Deutsche Olympische Akademie (DOA) laden erneut junge Menschen dazu ein, die Faszination Olympia live vor Ort zu erleben!

Bis zum 23. Juli 2017 können sich Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren, die erfolgreich Nachwuchsleistungssport betreiben oder sich überdurchschnittlich in ihrem Verein oder Verband engagieren, unter www.olympisches-jugendlager.de für die Teilnahme bewerben.

Seit 2010 organisieren DOA und dsj unter wechselnder Federführung gemeinsam das Deutsche Olympische Jugendlager. Junge, erfolgreiche und sozial engagierte Sportlerinnen und Sportler im Nachwuchsbereich bekommen dabei die Chance, das olympische Flair und ein abwechslungsreiches Sport-, Kultur- und Seminarprogramm während der Spiele zu erleben.

Das Deutsche Olympische Jugendlager 2018 findet im Zeitraum vom 7. bis 22. Februar 2018 in Seoul und PyeongChang statt. Auf dem Programm stehen unter anderem Besuche von Wettkämpfen und sportliche Aktivitäten, Workshops und Diskussionsrunden, sowie kulturelle Aktivitäten und interkultureller Austausch mit Jugendlichen aus Südkorea.

Weitere Informationen: www.olympisches-jugendlager.de

Eine Woche Urlaub hatte ich noch, bevor die Uni wieder los geht und ich für eine längere Zeit wieder die Schulbank drücken muss, aus dem Fenster schaue und mich frage: „Was machst du hier eigentlich?“

Als ich 2009 mit dem Fliegen angefangen habe, hätte ich nie gedacht, welche Leidenschaft und welches Feuer sich da in mir entwickeln würden. Nachdem ich in nach nur einem Jahr und drei Monaten meine Scheinprüfung ablegte, sehnte ich mich schnell nach neuen Herausforderungen. Wettbewerbe, Alpenflug und Trainingslager folgten. Auch ein paar Kunstflüge im Fox durfte ich miterleben. Da war es um mich geschehen. Kunstflug, das wollte ich machen!

Gesagt getan. Ich war als Flugschülerin und Scheinpilotin schon oft in der Deutschen Alpen Segelflugschule (DASSU) in Unterwössen und nach einem Anruf beim Ausbildungsleiter, hatte ich für die letzte August Woche einen Lehrer und ein Flugzeug.

Samstag, 22. August

5h dauerte die Autofahrt von Stuttgart an den Chiemsee, es war viel zu viel Verkehr aber egal, ich hatte ein klares Ziel. Samstagabends erreichte ich dann endlich das Haus von meinem Onkel in Traunstein, bei dem ich für die Woche unterkommen konnte. Nach einem guten bayrischen Weißbier ab in’s Bett, man will ja fit sein zum Fliegen.

(mehr …)

Es ist Freitag und ich bin auf dem Weg zum Flugplatz. Im Auto denke ich an das, was mich heute erwartet. Nach der letzten Flugstunde hat Klaus mit Armin, unserem Ausbildungsleiter gesprochen. Klaus ist der Meinung, dass ich ihn für das Fliegen von Platzrunden nicht mehr brauche. Davon soll ich heute Armin überzeugen. Er nimmt also neben mir in der Aqilla A210, D-ENKR, Platz.

(mehr …)

Dies ist der zusammenfassende Bericht über die Luftsportjugend auf der Aero 2017 in Friedrichshafen. Er ist zur Übersichtlichkeit in mehrere Punkte unterteilt:

  • Einleitung
  • Unser Projekt
  • Unsere Eindrücke der Aero
  • Unsere neuen Partner und Kooperationen
  • Abschluss

Einleitung

Es war nicht schwer mitzubekommen, dass die Luftsportjugend Deutschland einen Stand auf der Aero aufbauen und Ihr Projekt dort umsetzen wird. Über die sozialen Kanäle konnte man uns mit Posts, Bildern und Videos beinahe in Echtzeit verfolgen. Neuerdings sind wir übrigens auch auf Instagram vertreten. Schaut doch mal rein! (Link einfügen)
Vorweg gesagt, alle Bilder die wir auf der Aero gemacht haben, findet Ihr wie immer auf unserem Flickr Account: (*Klick*)
(mehr …)

Hallo! Mein Name ist Tim Rommelaere, ich bin 18 Jahre alt und hatte die Ehre, 2015 mit den deutschen Air Cadets nach England zu fahren.
Dazu kann man viel schreiben: Alleine die Anreise wäre einen langen Bericht wert. Um es kurz zu fassen: Die belgische Regierung stellte für den Transport der belgischen und deutschen Cadets einen kleinen Regionaljet zur Verfügung.  Eine einmalige Gelegenheit, welche nicht das einzige Privileg bleiben sollte das wir im Laufe der uns bevorstehenden Wochen genießen durften. (mehr …)

Im Zeitraum vom 19. Juli bis zum 3. August 2016 hatte ich dieses Jahr das Glück, als einer der 12 deutschen Cadets am International Air Cadet Exchange teilzunehmen. Aus der Liste der deutschen Partnerländer 2016 fällt nur Eines besonders auf. Dasjenige, welches eine totale Veränderung zum mitteleuropäischen Standard erwarten lässt. Und ausgerechnet dahin wurde ich gesandt… (mehr …)

Die Teams der Luftsportjugend Deutschland werden in diesem Jahr von SkyNavPro (www.skynavpro.aero) mit Trackingboxen ausgestattet, sodass wir sie während dem gesamten Deutschlandflug live tracken können!!

So verlieren wir unsere Mädels und Jungs garantiert nicht aus den Augen!!

Hier werden wir euch bald informieren, wie genau ihr die Teams der Luftsportjugend live verfolgen könnt! Somit seid auch ihr hautnah dabei beim diesjährigen Deutschlandflug!

Ein fettes Dankeschön geht hier an unseren Sponsor:

SkyNavPro – in-flight revolution

,der den drei Teams kostenlos die Trackingboxen zur Verfügung stellt!

Danke!!

Team-up for Kids

März 31st, 2017 | Posted by Konstantin Mahler in Uncategorized - (0 Comments)

Die Dirk-Nowitzki-Stiftung sucht Teamplayer für Potenzialentfaltung!

Die Junior-Experten der Dirk-Nowitzki-Stiftung verschenken 30.000 Euro und setzen auf Euch und Eure Begeisterung, junge Menschen mit ihren einzigartigen Potenzialen mutig ins Spiel zu bringen. Schickt Eure Team-up-Ideen für eine kinder- und jugendgerechte Welt.

Eingeladen sind alle gemeinnützigen Initiativen, Einrichtungen, Schulen, Kindergärten und Sportvereine, die mit ihren sportlichen Konzepten auf Teamgeist setzen.

Diese Checkliste soll Euch dabei helfen:

  • Ihr seid selbst ein Team einer gemeinnützigen Einrichtung und verbringtaktive Zeit mit Kids.
  • Euer Projekt ist in Deutschland und wird für Menschen, die gerade in Deutschland leben, umgesetzt.
  • Ihr eröffnet Dialog-, Handlungs- und Spielräume zur Potenzialentfaltung junger Menschen und setzt dabei  auf die positive Wirkung von Sport, Spiel und Bewegung.
  • Eure Idee ermöglicht es Mädchen und Jungen, sich zugehörig zu fühlen und mutig mit ihren Interessen einzubringen.
  • Ihr lebt eine aktive Beteiligungskultur in Eurer Einrichtung.

Weitere Informationen: www.dirk-nowitzki-stiftung.org

AERO Expo 2017

März 30th, 2017 | Posted by Konstantin Mahler in Uncategorized - (0 Comments)

Nur noch 6 mal schlafen und dann fängt endlich die AERO Expo in Friedrichshafen an!!

Wir sind schon völlig aus dem Häuschen und fiebern der Messe entgegen! Besonders alle kleinen Gäste können sich freuen – wir basteln MIT EUCH Wurfgleiter!!

Also nehmt Mama, Papa, Tante und Onkel mit ins Schlepptau und kommt vorbei!

 

Wir freuen uns auf Euch!

Eure Luftsportjugend Deutschland

Im Sommer noch nichts vor? Dann meldet euch jetzt an! Ende Juni beginnt das Ballonjugendlager 2017 in Schöngleina. Im Juli startet das Deutsch-Französische Ballonjugendlager in Lothringen.

Worum geht’s?

Lernt den Ballonsport mit all seinen Facetten kennen und habt eine tolle Zeit mit anderen Luftsportlern und Neulingen im Ballonsport! Ohne besondere Vorkenntnisse könnt ihr diesen faszinierenden Sport hautnah erleben!

Wann und wo bin ich dabei?

Das Ballonjugendlager in Schöngleina geht vom 25.06. bis 01.07. und richtet sich an Jugendliche zwischen zehn und 27 Jahren.

In Lothringen findet das Deutsch-Französische Jugendlager vom 15.07. bis 22.07., teilnehmen können alle Interessenten zwischen 14 und 25 Jahren!

Wo erfahre ich mehr?

Das diesjährige Bundesjugendvergleichsfliegen findet vom 21. – 24. September am Flugplatz Oppenheim-Guntersblum statt!

Und das Beste dieses Jahr?

Es gibt eine super geniale Förderung von der Traditionsgemeinschaft Alte Adler8:

Ingrid Blecher (Traditionsgemeinschaft Alte Adler, Mitte) übergibt die Förderung an Lena und Julia

DER beste Teilnehmer und DIE beste Teilnehmerin erhalten jeweils 500,- € zu Ihrer weiteren fliegerischen Ausbildung hinzu! Wie genial ist das denn?!

Anmelden und dabei sein lohnt sich also auf jeden Fall! Alle weiteren Infos rund um die Meldung folgen in Kürze.

Ihr wollt euch schon mal über den am Flugplatz ansässigen Verein informieren? Schaut euch doch mal den Imagefilm an:


Die Luftsportjugend Deutschland ist dieses Jahr auch wieder auf der AERO dabei!
Vor Ort stellen wir euch unsere Projekte vor und freuen uns auf interessante und tolle Gespräche!
Und für unsere kleinen Gäste haben wir ein tolles Programm – was genau? Das verraten wir euch morgen! Seid gespannt!!

Wo findet ihr uns?
Halle B4 -117

Link zum Ausstellerverzeichnis der AERO:
http://www.aero-expo.com/aero-de/ausstellerverzeichnis/index.php?id=572346375059156382

Wir freuen uns auf euren Besuch bei uns am Stand!!

Die AERO Expo findet vom 05. – 08. April auf der Messe Friedrichshafen statt.

 

Die Bundeskommission Motorflug und die Luftsportjugend loben eine Förderung für den Deutschlandflug 2017 aus. 3 jugendliche Mannschaften werden mit bis zu 1.500 € pro Mannschaft unterstützt. Nutzt eure Chance!

Bei der Luftsportjugend könnt ihr euch auf die Förderung bewerben, wenn folgende Bedingungen erfüllt werden:

  • Beide Besatzungsmitglieder haben das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet
  • Die Bewerbung geht bis 01.05.2017 bei unserem Motorflugreferenten Kjell ein (kjell@luftsportjugend.com)
  • Die Bewerbung enthält:
    • Namen und Alter der Besatzungsmitglieder
    • Verein(e) der Besatzungsmitglieder
    • Flugzeugtyp
    • Fliegerischer Lebenslauf des PIC
    • kurzes Anschreiben, warum genau diese Besatzung für die Förderung infrage kommt
  • Über die Teilnahme am Deutschlandflug wird ein Bericht mit Fotos für die Veröffentlichung durch die Luftsportjugend erstellt.

Die Verantwortlichen der Luftsportjugend prüfen und bewerten die Bewerbungen und entscheidet zusammen mit der Bundeskommission Motorflug über die Förderung.

Infos zum Deutschlandflug 2017:

Fragen zum Deutschlandflug und zur Förderung stellt ihr bitte an unseren Referenten Kjell: kjell@luftsportjugend.com

                    

Vom 3. – 5. Februar traf sich die Bundesluftsportjugend zu ihrem alljährlichen Frühjahrstreffen, diesmal in der schönen Hafenstadt Warnemünde an der Ostsee. Das Treffen wurde dieses Jahr vor allem durch viele neue Projekte geprägt.

Nach der oftmals langen Anreise aus ganz Deutschland begannen die Luftsportler schon Freitagabend mit den ersten Tagungspunkten. Die Bundesjugendleitung begrüßte alle Jugendvertreter und Gäste und berichtete über die zahlreichen Aktivitäten seit der letzten Tagung. Anschließend ließ man den Abend entspannt in der Stadt ausklingen.
Früh am nächsten Morgen begannen Workshops zu diversen Themen und Projekten der Bundesluftsportjugend. Unter anderem soll mittelfristig ein Jugendlager organisiert werden, um junge Jugendliche für die Fliegerei zu begeistern und somit neuen motivierten Nachwuchs zu gewinnen. Vorbild hierfür ist das PRO AERO des Schweizer Luftsportverbandes, das sich über Jahre in der Schweiz etabliert hat und sich vor allem durch hohe Vielfältigkeit und Internationalität auszeichnet.

Ein anderes Thema war die generelle Nachwuchsgewinnung in Vereinen. Hierfür sollen Handouts erstellt werden, die Landesjugendleitungen und Vereine eine Hilfestellung für Projekte und Veranstaltungen zur Generierung von Nachwuchs geben sollen.

Für die bevorstehende Aero Messe in Friedrichshafen beschäftigte sich eine Gruppe mit dem Aufbau und dem Programm der Bundesluftsportjugend an ihrem Stand. Hier wird unter anderem Modellbau für Jugendliche und Kinder angeboten.

Um etwas abzuschalten verbrachten die Luftsportler einen Teil des Nachmittags im Bowlingcenter, wo man sich geselliger Atmosphäre besser kennen lernen und austauschen konnte.
Zurück im Tagungszentrum hielt Johannes Eißing einen Vortrag über Luftschiffe. Da dies ein Thema ist, mit dem der gewöhnliche Luftsportler wenig in Berührung kommt war es für die meisten sehr interessant auch mal eine völlig andere Form der Luftfahrt kenne zu lernen. Am Abend wurde dann noch in den Workshops weitergearbeitet und anschließend ging es zum Abendessen in den Hafen. Danach entdeckten die Flieger das Warenmündener Nachtleben, bevor es dann am nächsten Tag in die Vorstellung der Workshops ging. Nachdem noch über die Finanzen und anstehenden Projekte beraten wurde verabschiedeten sich wieder alle und fuhren zurück in ihre Heimat.

A U S S C H R E I B U N G
Zum Leistungslehrgang für jugendliche Fallschirmspringer
in der Zeit vom 30.07.2017 – 06.08.2017
in PAMIERS / Frankreich

INFORMATION und AUSSCHREIBUNG

Die Durchführung des Leistungslehrganges wurde zwischen der Luftsportjugend des
DAeC, der DAeC-Bundeskommission Fallschirmsport, dem Deutschen Fallschirmsport
Verband sowie der Fédération Francaise de Parachutisme vereinbart.

(mehr …)