Header

Durch die Corona Pandemie sind viele tolle Pläne leider nicht mehr umsetzbar, da Sicherheitsbestimmungen nicht eingehalten werden können oder das Risiko einfach zu hoch ist. Dies ist sehr schade und hat uns mehr und mehr zum nachdenken gebracht.

Wir sind dafür da, um Euch zu helfen und zu unterstützen. Und auch um Euch auszubilden – als Jugendleiter!
Und der Job als Jugendleiter ist gerade in Corona Zeiten nicht einfach. Wie sicher, ist sicher? Wie können wir ein Vereinsleben mit der Jugend gestalten und was kann ich tun, um dies zu ermöglichen? Wie arbeite ich momentan am besten mit dem Vorstand zusammen?
All diese Fragen und noch viele, viele mehr werden wir mit Euch zusammen beantworten. In unserem ONLINE JuLeiCa Kurs!

In der Vergangenheit haben wir bereits Juleica Kurse angeboten, um euch dies auch weiterhin zu ermöglichen, haben wir den Kurs ganz neu aufgebaut!

Der Kurs wird individuell begonnen, sobald acht Teilnehmer angemeldet sind.
In Online Meeting über Zoom und Skype werden spannende Gruppenworkshops und Vorträge von Profis für Euch gehalten. Der größte Vorteil an diesem Kurs – wir sind zeitlich flexibler als bei den „vor Ort Kursen“. Ihr erhaltet eine Liste an Vorträgen und Workshops, einige davon müsst ihr belegen, andere sind frei wählbar. So könnt ihr Euch die zeitlich am besten und für Euch am interessanteste Variante des JuLeiCa Kurses zusammenstellen!

Interessiert?
Na dann haltet in den nächsten Tagen Ausschau nach unserem Anmeldeformular!!

Wir freuen uns auf Euch!!

 

 

An alle Fliegerkameraden/innen

Wir als Organisations-Team des Bundesjugendvergleichsfliegen 2020 (BJVF 2020) haben lange mit einer Entscheidung gehadert, allerdings sind wir zu dem traurigen Entschluss gekommen, dass das BJVF 2020 leider nicht stattfinden kann!

Diese Entscheidung, die allen Teilnehmern und Landesverbänden Planungssicherheit schafft, und auch für uns eine große Aufgabe aus dem Weg räumt. Uns ist diese Entscheidung sicherlich nicht leichtgefallen, weswegen wir es auch so lang wie es geht aufgeschoben haben. Wir möchten natürlich im Folgenden auch darlegen, warum diese Entscheidung gefallen ist. Aber wir möchten euch versichern, wir arbeiten daran das im nächsten Jahr wieder ein BJVF so stattfindet, wie wir alle es kennen.
Im Charakter der Veranstaltung handelt es sich um einen sportlichen Wettbewerb, welche im Freien, mit weitestgehender Einhaltung des Mindestabstandes durchgeführt wird und mit einem bekannten und erfassbarem Teilnehmer Kreis. Allerdings haben wir ca. 48 Piloten und wenn nur jeder Pilot einen Helfer mitbringt sind wir über der Grenze von 50 Teilnehmern, welche das Land Schleswig-Holstein (SH) erlassen hat. Somit könnten nur Piloten anreisen und diese wären gänzlich auf sich allein gestellt.
Ein weiterer Punkt sind die Einweisungsstarts an unserem Flugplatz. Wir können nicht alle Teilnehmer mit einem Fluglehrer ausstatten. Unsere Fluglehrer würden als potentielle Superspreader fungieren, was wir vermeiden möchten und somit müssten leider die Einweisung Starts entfallen, welche aber von uns als Essentieller Bestandteil der Flugsicherheit gesehen werden.
Des Weiteren ist es uns leider nicht möglich die Versorgung aller Teilnehmer mit Essen so zu gestalten, das wir für alle Personen genügend Sitzplätze mit 1,5 Metern Abstand einhalten könnten, es sei denn die Teilnehmer veranstalten ein Picknick auf unserem Flugplatz, was sicherlich witzig wäre, aber bei den zu erwartenden Temperaturen deutlich im Spaßfaktor abgemildert wird, so dass wir die Verpflegung aller Teilnehmer leider nicht sicherstellen können.
Im Rahmen der Verpflegung kann leider auch keine Party am Abend stattfinden, was natürlich auch ein signifikanter Verlust für alle Teilnehmer darstellt, und die Veranstaltung auch nicht mehr als Networking Event fungieren lässt.
Zudem können wir leider nicht genügend Sanitäre Kapazitäten zur Verfügung stellen, wie es das Land Schleswig-Holstein von uns fordert. Wir können das leider finanziell nicht stemmen, weil wir zu viele Sanitäre Anlagen anmieten müssten. Es müssten die Teilnahmegebühr signifikant angehoben werden, was leider zu einem nicht mehr angemessenen Preis führt. Diesen Preis nur für ein paar Toiletten und Duschen mehr halten wir nicht für gerechtfertigt. Außerdem würden sicherlich weniger Teilnehmer anreisen, was zu weiteren Problemen in der Finanzierung führt.

Wir würden uns trotzdem freuen euch hoffentlich im Jahr 2021 zu einem Bundesvergleichsfliegen bei uns zu begrüßen!

Solltet ihr noch Fragen haben, stehen wir natürlich gerne zur Verfügung

Das BJVF Orga-Team

Liebe Luftsportler,

auch wir, die Luftsportjugend,  sehen uns aufgrund der bestehenden Covid-19-Situation in Deutschland und den damit verbundenen Einschränkungen im Sportbetrieb leider gezwungen, alle von uns geplanten Maßnahmen und Veranstaltungen bis zum 31.08.2020 auszusetzen.

Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, jedoch erscheint es uns als verantwortungsvoll gegenüber unseren Sportlern und deren Familien, inbesonders natürlich auch wegen der speziellen Fürsorgepflicht die wir Kindern und Jugendlichen gegeben über haben.

Diese Entscheidung betrifft die folgenden Maßnahmen:

  • UHU Cup vom – 29.05. – 01.06.2020 in Laucha/Unstrut
  • Modellsportferien 19.07. – 25.07. sowie 26.07. – 01.08.2020 in Laucha/Unstrut
  • Sommerjugendlager Ballon-Sommerjugendlager 01.-08.08.2020 in Marburg, Hessen
  • Ballonjugendlager in Jena-Schöngleina vom 19. – 25.07.2020
  • DFJW Begegnung Ballonfahren in Acht, Rheinlandpfalz vom 25.07. – 01.08.2020
  • DFJW Leistungslehrgang Fallschirmspringen in Haßfurt, Bayern vom 02.08.2020 – 09.08.2020
  • Jugend Fliegt in Eisenach-Kindel, vom 02. – 08.08.2020

Wir bedauern es sehr diese Maßnahmen vorerst auszusetzen, solltet Ihr Fragen hierzu haben, wendet Euch bitte an uns, oder an den entsprechenden Maßnahmenleiter.

Ihr erreicht uns unter 0531-23540-72 innerhalb der üblichen Geschäftszeiten oder per Mail a.bugdoll-frost@daec.de!

Vielen Dank für Euer Verständnis! 

Eure Luftsportjugend

Ok, wir wissen es alle – nicht fliegen und zuhause sitzen wird schnell LANGWEILIG…ABER wir wissen ja, wofür wir dieses Opfer bringen. Wir wollen alle gesund bleiben und dafür kann man durchaus mal zuhause auf der Couch bleiben! Und neben all den kreativen und lustigen Ideen, die ihr uns geschickt habt – hier eine Liste für sinnvolle Ablenkungen gegen Quarantäne Langeweile 😀

1. Die Vereinshomepage durchlesen und alte, verstaubte Texte überarbeiten und an euren Homepage Admin senden. (Er wird es euch danken! )

2. Zukünftige Ausflugsziele recherchieren und eine mögliche Jugendgruppenfahrt planen. Immerhin wollen wir alle wieder fliegen, sobald wir können und dann zaubert ihr die fertig geplante Fahrt aus dem Hut 🎩👌🏻

3. Eine Jugendsitzung via Skype – so können alle Themen, die schon ewige Zeiten auf Klärung warten mal abgehakt werden. Quasi eine win/win Situation 😉

4. Vielleicht Vereinskleidung entwerfen oder eine neue Bestellung auf den Weg geben. 👕 🧥

5. Bilder und Videos von Mitgliedern sammeln und
5.1 ein neues Promo Video für den Verein basteln 🎥
5.2 die Bilder auf eurer Website erneuern
5.3 einen Vereinskalender entwerfen, den ihr bequem zum Jahresende den Mitgliedern anbieten könnt

6. Einfach mal beim Vorstand anfragen, ob ihr von zuhause aus etwas für den Verein tun könnt. (Wer weiß was in eurem Verein gerade ansteht 🤷🏼‍♀️😊)

7. Facebook Posts für die kommende Saison für eure Vereinsseite vorbereiten – das spart dann Zeit und so ist eure Seite mit Infos und Posts bestückt. Planen geht bei Facebook super einfach! 👌🏻

8. …..

Ihr seht es gibt endlose Ideen was ihr gegen eure Langeweile tun könnt und gleichzeitig im Ehrenamt aktiv euren Verein/Landesverband unterstützen könnt.
Schreibt uns doch in die Kommentare was ihr noch für Ideen habt oder postet ein Bild von eurem aktuellen Projekt. 😉

Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

#corona #quarantäne #langeweile #ehrenamt #ehrenamtistehrensache#engagieren #soobock #wirgegencorona #zeitnutzen #arbeit #spass#homepage #bilder #kalender #dowhatmatters #motiviert #weekend#plane #pilot #copilot #luftfahrt

Hallo alle zusammen,

wir haben die aktuelle Situation bewertet und sind zu dem Schluss gekommen, dass der für den 20. bis 24. Mai 2020 geplante DFJW-Workshop in Frankreich in diesem Zeitraum nicht stattfinden kann, sondern wir einen neuen Termin finden müssen.

Leider können wir heute noch keinen neuen Termin festlegen, deswegen werden wir um den 15. Mai 2020 die Entwicklung der Situation mit dem Corona-Virus und der staatlichen Massnahmen zu seiner Bekämpfung im Hinblick auf die Durchführbarkeit des Workshops neu bewerten, und überlegen zu welchem Zeitpunkt die Durchführung des Workshops möglich sein könnte.

Zwischenzeitlich werden wir an den theoretischen Inhalten des Workshops weiterarbeiten, und die erarbeiteten Präsentationen auf www.balloonwiki.org veröffentlichen, und auch auf Facebook @balloonwiki @Atelier2A und auf Instagram @balloonwiki.ballaeron darüber informieren.

Für das Organisationsteam, Amélie Achard und Volker Löschhorn

Bonjour à toutes et à tous,

Compte tenu de l’actualité, il est raisonnable d’ajournée momentanément l’atelier OFAJ que nous organisions du 20 au 24 mai à dans la Vienne.

Fixer de nouvelles dates est encore prématuré pour le moment, c’est pourquoi, aux alentours du 15 mai, nous ferons un point sur l’évolution du COVID 19 et les mesures que l’état pourrait avoir prises, puis nous tacherons de déterminer le meilleur moment pour reprogrammer cet atelier.

Ceci étant, nous continuons de travailler sur la partie théorique des sujets que nous avons prévu d’aborder lors de cet atelier et nous avons l’intention de publier ces présentations sur la site www.balloonwiki.org et en plus donner l’info sur Facebook @ballonjugendlager @balloonwiki @Atelier2A et sur Instagram @balloonwiki.ballaeron

Pour l’organisation, Amélie Achard et Volker Löschhorn

 

Nach momentanem Stand wird das Jugendlager, wie geplant, stattfinden. 

Wir beobachten weiter die Situation in Betracht auf das Virus COVID-19 und werden Euch bei Änderungen schnellstmöglich über alle Kanäle informieren. 

 

Euer Orga Team

COVID-19

März 21st, 2020 | Posted by Julia Jansen in Uncategorized - (0 Comments)

Liebe Jugendlichen der Luftsportjugend,

nach einer weiteren Telefonkonferenz wollen wir Euch über den aktuellen Stand und einige Handlungsempfehlungen bezüglich COVID-19 informieren.

Zur Zeit wird beim DOSB angefragt, welche Fördertöpfe für mögliche finanzielle Einbußen, die durch den Virus verursacht werden, abrufbar sind.
Weiterhin wird das Thema Lizenz- und Medicalverlängerungen besprochen. Sobald hier weitere Informationen offiziell sind, werden wir Euch informieren.
Auch über beispielsweise eine Fristverlängerung für die Jahresnachprüfung wird diskutiert.

Der DHV hat bis auf weiteres den Flugbetrieb in Vereinen und Flugschulen gegroundet.
Individualflüge sind ggf. möglich – hierzu bitte direkt beim DHV anfragen.

Bei den Modellfliegern wird die Vereinsaktivität minimiert. Alle organisatorischen Aktivitäten laufen nur noch über Telefonkonferenzen.

Die Ultraleichtflieger haben die DM abgesagt.

Die Fallschirmspringer empfehlen bis Ende Mai den Sport ruhen zu lassen. Alle Veranstaltungen sind abgesagt.

Im Segelflug wird der Termin für die WM aktuell gehalten, eine Verlängerung der Anmeldefrist wird in den nächsten Tagen kommuniziert.

Einige Länder haben den Luftsport gegroundet. Hierzu bitte euren betreffenden Landesverband kontaktieren.

Die Luftsportjugend hat bis vorerst zum 19.04. alle Veranstaltungen abgesagt und wird jegliche Arbeiten vorerst nur per Telefonkonferenz etc. bearbeiten. Auch unsere Jugendreferentin ist zur Zeit nicht im Büro, daher kann es bei der Bearbeitung von Mails ggf. zur Verzögerung kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Unser Jugendlager ist bisher nicht abgesagt. Genauere Entscheidungen werden in den kommenden Monaten getroffen, wenn die Lage besser abgeschätzt werden kann.

Wir hoffen ihr bleibt alle gesund und hoffen auf Verständnis für die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus.
Wir würden auch lieber motiviert in die Saison starten aber Sicherheit geht vor.

Falls ihr noch Fragen habt, schreibt uns gerne an oder mailt uns!

Eure Bundesjugendleitung
Fabian, Julia, Lena und Max

#corona #update #info #luftsportjugend #jugend #staysafe

 

Dieses Jahr haben wir ein neues Projekt für euch, bestehend aus zwei Workshops an zwei Orten und Zeiträumen…

Der erste Teil wird vom 20. bis 24. Mai 2020 mit Heißluftballonen in Châtellerault stattfinden, vor Ort organisiert von unserem Partner Atelier de l’Aérostation.

Anschließend laden wir in Deutschland zum Gasballonfahren ein, vom 17. bis zum 21. Oktober 2020 nach Burgkirchen an der Alz. Hier übernimmt Ballaeron e.V. die Organisation, und starten werden wir auf dem Startplatz Bruck des Freiballonclubs Salzach-Inn e.V.

Die Workshops ermöglichen es euch näher mit verschiedenen Themen zu beschäftigen: Entscheidungsfindung in Abhängigkeit von den Flugwetterbedingungen, wie bereite ich eine größere Fahrt innerhalb Deutschlands und grenzüberschreitend vor, wie verhalte ich mich als Teammitglied um meinen Beitrag zur Leistungsfähigkeit des Teams zu leisten, und wie verhalte ich mich als Teammitglied um die Aktivitäten sicher zu gestalten.

Die Workshops richten sich an Jugendliche unter 27 Jahren, die ihre Kenntnisse in der Ballonfahrt erweitern möchten. In der Luft (Pilot, Navigator) oder am Boden (Teammitglied, Navigator, Ground Crew Chief) – jeder findet seine Aufgabe im Teamsport Ballonfahren! Ballonsport ist euer Ding, ihr seid neugierig, ihr möchtet dazulernen und euch mit Gleichgesinnten austauschen – dann sind unsere Workshops das Angebot für euch!

(mehr …)

Es folgt das Statement unseres ehemaligen Bundesjugendleiters Jan Eikmeier:

 

Liebe Jugend,

leider musste ich das Amt des Bundesjugendleiters nach nur ein paar Monaten wieder abgeben. Diese persönliche Entscheidung aus beruflichen Gründen musste ich so treffen. Ich bedanke mich herzlich für die schöne Zeit und für das entgegengebrachte Verständnis für meine Entscheidung.
Dem Luftsport bleibe ich erhalten und versuche weiterhin meine Unterstützung einzubringen.

Euer Jan

 

Das Team der Bundesjugendleitung wird bis auf weiteres die Aufgaben vom Bundesjugendleiter mit übernehmen. Auf der Herbsttagung wird dann ein neuer Bundesjugendleiter/ eine neue Bundesjugendleiterin gewählt.

 

 

 

Wie geht das?

Die Luftsportjugend NRW hat sich hierzu Gedanken gemacht und für Euch einen kleinen Leitfaden zusammengestellt. 

Hierfür vielen lieben Dank! 

 

Euch allen viel Erfolg damit und bei Fragen mailt uns gerne!!

Fördermittel beantragen_wie geht das_

Ballonjugendlager 2020

Februar 5th, 2020 | Posted by Julia Jansen in Ballonsport - (0 Comments)

Hallo liebe Jungballöner und Ballonsportfreunde,
 
ich hoffe Ihr hattet alle einen guten Start in das neue Jahr 2020!
 
Auch in diesem Jahr wollen wir wieder unser Jugendlager veranstalten, dazu findet Ihr anbei die entsprechende Einladung sowie die Anmeldung.
2020 wird das Jugendlager vom 01.08.-.08.08. auf dem Flugplatz Marburg-Schönstadt stattfinden. 
Sollten weitere Fragen auftreten, könnt Ihr gerne die bekannte Mailadresse nutzen: Ballonjugendlager@online.de.
Ich hoffe ich habe keine Ballonsportinteressierten in meinem Verteiler vergessen, gerne könnt Ihr die Anmeldung auch an interessierte Freunde weitergeben
 
Ich freue mich auf eure zahlreichen Anmeldungen, 
Allzeit Glück ab, gut Land


Sven Pirrung

 

Einladung

Anmeldung2020

Meldet Euch und eure Helfer zur Frühjahrestagung der Luftsportjugend 2020 in Hamburg an.

Die Einladung und Tagesordnung könnt Ihr hier euch anschauen:

Bei technischen Problemen meldet euch bitte bei die Administratoren, in allen anderen Fällen an Ariane.

Eure Luftsportjugend

Brandneu für Euch – ein Plakat zum downloaden! Druckt dieses einfach aus und macht so Werbung in eurem Verband/Verein!

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Orga Team „Jugend fliegt“


Plakat Jugend fliegt

Auf der diesjährigen Herbsttagung ist Jan Eikmeier aus Nordrhein-Westfahlen zum neuen Bundesjugendleiter der Luftsportjugend Deutschland gewählt worden. Er löst somit Max Heilmann aus seiner Position ab, der aber weiterhin im Team der Bundesjugendleitung die Jugend mit leiten wird.

Ihr fragt Euch nun sicherlich

Wer ist dieser Jan überhaupt und was macht er so?.

Die diesjährigen Teilnehmer des Jugendleiter Lehrgangs haben ihre Fragen mal aufgeschrieben und Jan hat geantwortet. Was dabei herausgekommen ist, lest ihr nun hier:

In welcher Sparte fliegst du?            

Ich bin im Segelflug zu Hause aber durch meinen Job momentan mehr mit Motor unterwegs.

Wie lange fliegst du schon?

Seit ca. 11 Jahren. 

Hast du schon Probleme in deinem neuen Amt erlebt?

Bisher noch nicht, aber ich bin ja auch erst sehr kurz im Amt. Probleme werden sicherlich aufkommen, aber ich bin zuversichtlich, dass mein Team und ich diese als Herausforderung nutzen und somit sinnvoll lösen können.

Was machst du beruflich?               

Im Arbeitsleben bin ich als Polizist in NRW unterwegs.

Wie alt bist du?                                 

25 Jahre jung 😉

Welche Erfahrungen bringst du mit?                                                                                                                                      

Ich war drei Jahre lang Landesjugendleiter in NRW und konnte dort schon viel Erfahrung sammeln. 

Tee oder Kaffee?                               

Tee UND Kaffee

IOS oder Android?                            

IOS

Welche Ziele hast du als Bundesjugendleiter?    

Die Kommunikation zwischen den Landesjugenden verbessern, den Standpunkt der Jugend im DAeC verbessern und ins Kanzleramt eingeladen zu werden 😉

 Jan Eikmeier aka „Der Neue“ 😉

SAVE THE DATE

Oktober 3rd, 2019 | Posted by Julia Jansen in Jugend fliegt - (0 Comments)

Das Jugendlager Jugend fliegt wird vom 

 

02. – 08. August 2020 

 

am Flugplatz Eisenach – Kindel stattfinden.