Header

Unterstützung von Jugendgruppen

April 10th, 2021 | Posted by Julia Jansen in Uncategorized

Das die Nachwuchsarbeit bei unserem Hobby unabdingbar ist, wird vermutlich jedem klar sein. Ohne langfristige Neuanmeldungen in unseren Vereinen wird der Luftsport immer mehr zur Randsportart und wir fallen unter den „Radar“. Doch Nachwuchsarbeit heißt neben dem Anwerben neuer SchülerInnen und StudentInnen auch die langfristige Bindung dieser Fluganfänger sowie jungen Scheininhaber und Scheininhaberinnen. Dies wird leider immer mehr vernachlässigt werden. Leider wird vermehrt rückgemeldet, dass die Meinungen der Jugendlichen nicht ernst genommen wird. Die Wünsche werden hinten angestellt und nicht prioritär eingestuft. Oftmals scheinen die Wünsche und vor allem auch die, für dieZukunft wichtigen, Ideen als zu unqualifiziert eingeordnet zu werden.Vereine und Verbände müssen sich bewusst machen, dass unsere Jugendleiter von heute die Vorstände von morgen sind. Für die vorangeschrittene Generation scheinen Themen, die mit Kosten verbunden sind, direkt aus der Agenda zu fallen. Bei dem Thema Digitalisierung beispielsweise ist unsere Jugend jedoch zu meist auf einem fortschrittlichen Wissensstand. Meinungen von junge Menschen ab 14 Jahren können zu dieser Thematik als Expertise angenommen werden. Sie wissen wie man ihre Generation erreichen kann. Natürlich wollen wir die „Schuld“ dieses schwierigen Themas nicht ausschließlich auf die Älteren abwälzen! Sei es im Vereinsleben oder auf politischer Ebene, wenn es um Förderungen geht. Jugendgruppen sollten in regen Austausch gehen. Jugendleiterpositionen sollten ernst genommen werden. Hier geht es um ehrenamtliches Engagement, was unter Umständen auch eine Teilnahme an einer JuLeiCa (Jugenleitercard) Ausbildung in der eigenen Freizeit bedeuten kann. Präsenz auf Monatsversammlungen wäre ebenso hilfreich, um über aktuelle Probleme, Entscheidungen und Neuerungen im Bilde zu sein und eigene Meinungen mit einbringen zu können. Ein gemeinsames Auftreten als Gruppe verstärkt die Teilhabe natürlich. Dennoch sind wir der Meinung, dass vor allem auf politischer Ebene ein umdenken stattfinden muss. Fördergelder für Aktionen wie Fliegerlager oder Neuanschaffungen müssen aufwändig beantragt werden – gibt es hier keine ausreichende Unterstützung durch den Vereinsvorstand, ist es für die Jugendgruppen nahezu unmögliche finanzielle Unterstützung zu bekommen. Doch nur so bleibt unser Sport erhalten!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.