Header

Wir stellen vor:

April 15th, 2021 | Posted by Julia in Uncategorized

Heute geht es weiter mit: Sarah Glaser

 

Wie bist du zur Fliegerei gekommen?

Nachdem ich in meiner frühesten Kindheit quasi ein „Flugplatzkind“ war, habe ich erst nach vielen Jahren wieder zur Fliegerei zurückgefunden. Mit 13 habe ich an einem Schülercamp von meinem jetzigen Verein teilgenommen und war von der Fliegerei so begeistert, dass ich direkt hängengeblieben bin. Anfänglich war ich ein wenig im Modellflug aktiv, bin aber mit Beginn der neuen Flugsaison zu den Segelfliegern gewechselt, da dort für mich der wirkliche Reiz liegt. Nun bin ich also seit 2018 aktive Segelflugpilotin und stehe kurz vor Erhalt der Lizenz.


Was findest du an der Pressearbeit interessant?


Für mich ist es eine gute Möglichkeit mit flugbegeisterten jungen Menschen, in der ganzen Republik verstreut, in Kontakt zu treten und so in einen aktiven Austausch zu geraten. Die Auseinandersetzung mit spezifischen Themen rund um das Fliegen und die Jugendarbeit im Rahmen der Pressearbeit finde ich auch insofern interessant, dass man mit Neuem konfrontiert wird und sich mit altbekannten Inhalten weiter auseinandersetzt. Es hilft meinem persönlichen Allgemeinverständnis weiter und schafft mir so neue Perspektiven, welche ich nun im Flugsport, dem Vereinsleben und auch allgemeinen Lebenssituationen anwenden kann. Außerdem ist es mir persönlich wichtig mich immer neuen Herausforderungen zu stellen und meine Fähigkeiten auch außerhalb der Schule weiter zu erproben und auszubauen. Ehrenamtliche Tätigkeiten sind da genau das Richtige für mich.

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.