Header
 – genau diesen Satz habe ich mir vor meinem ersten Fallschirmsprung auch selber eingeredet.
 
So sehr Fallschirmspringen jetzt auch innerhalb meiner Comfort Zone liegt, das erste Mal hat schon Mut gekostet. 😅 Heute möchte ich euch meinen Weg zum Fallschirmsport erzählen und die meist gestellte Frage beantworten:
 
Wie viel kostet Fallschirmspringen? 💸
 
Ich hab, wie wahrscheinlich viele, den Traum gehabt nach meinem Abitur Neuseeland und Australien zu bereisen. Bis zu meinem 20. Geburtstag dort hatte ich noch nie in meinem Leben darüber nachgedacht einmal aus einem Flugzeug zu springen. Gemacht habe ich das tatsächlich nur, weil es eine Freundin von mir dort unbedingt machen wollte. Also saßen wir eines Tages zusammen am Strand und haben auf unseren Handys nachgesehen wann und wo man am besten einen Tandemsprung machen kann. Die Wahl fiel auf den 11.11.2018 (was tatsächlich genau mein 20. Geburtstag war) in Taupo (Nordinsel NZ). Dort angekommen waren wir beide relativ gelassen, nicht nervös, aber gespannt auf das was gleich kommen würde. Nach einer kurzen Einweisung am Boden ging es auch schon los. Es war herrlich warm, die Leute dort waren unglaublich nett und ich habe mich zu keiner Sekunde in Gefahr gefühlt. Mit dem Flugzeug ging es auf 12k feet, dann öffnete sich die Tür und meine Freundin und ihr Tandemmaster sprangen zuerst und ich mit Meinem ein paar Sekunden später. Von dieser Absprunghöhe dauert der freie Fall ungefähr eine Minute. Freifallend war mir sofort klar, dass ich mich grade komplett und unaufhaltsam schockverliebte, in das was ich da grade tat. Als anschließend der Fallschirm problemlos geöffnet wurde und ich eine atemberaubende Sicht über den Lake Taupo hatte, sagte ich zu meinem Tandemmaster, dass ich die Ausbildung dazu anfangen werde. Genau das tat ich dann auch zwei Wochen später.
 
 
Ich kann sagen, dass Fallschirmspringen definitiv nicht das günstigste Hobby ist, leider. Der Sprit fürs Flugzeug muss bezahlt werden, an den meisten Flugplätzen fallen auch für jedes Mal, wenn das Flugzeug nach oben fliegt und wieder landet, Gebühren an. Ein Fallschirmsystem ist komplex und besteht aus verschiedenen einzelnen Komponenten, die alle ihren Wert haben. Wenn mich jemand nach dem finanziellen Aspekt meines Hobbys fragt, vergleiche ich das finanziell manchmal mit dem Pferd meiner Schwester. Da fallen auch Stallmiete, Tierarztkosten, Material, Futter und vieles mehr an. Auf einen längeren Zeitraum gerechnet kommen wir beide da auf eine ziemlich ähnliche Summe.
 
Was beim Fallschirmspringen definitiv erstmal sehr ins Portemonnaie fällt ist die Ausbildung und die Anschaffung des eigenen Materials, sprich der Fallschirm, der Helm, die Kombi, der Höhenmesser, etc. Für die Ausbildung kann man mit ungefähr 2000€ rechnen, für das erste Fallschirmsystem ca. bis zu 5000€. Danach zahlt man an deutschen Sprungplätzen in der Regel um die 30 Euro pro Sprung aus 4000 Metern Höhe.
 
An den meisten Sprungplätzen tummelt sich ein buntes Vereinsleben, was für die Mitglieder meisten günstigere Sprungpreise bereitstellt.
Zur Zeit wohne ich in der Nähe von Hannover und bin auch in einem Skydive-Verein. Unsere Sommerabende klingen häufig am lodernden Lagerfeuer aus und unsere zwei großen Partys im Jahr sind definitiv Gründe sich freizunehmen (am besten auch noch am Tag danach 🍻).
Mittlerweile ist die Anzahl meiner Fallschirmsprünge in meinem Logbuch dreistellig und verliebt bin ich immer noch 🥰
 
Julia Schwalenberg
 
 
Ihr habt Fragen an Julia? Dann schreibt ihr doch eine Mail an: 
 
 
 
Ein Satz, der mir in den letzten Jahren ziemlich häufig begegnet ist und ich muss zugeben – das stimmt.
 
Ich heiße Julia, ich bin 22 Jahre alt und bin ich Fallschirmspringerin. In den nächsten Tagen werdet ihr hier ein paar Post und Storys von mir sehen, um euch den Fallschirmsport etwas näher zu bringen. Ich werde versuchen euch das Gefühl des freien Falls zu erklären, mit euch meinen Weg zum Fallschirmspringen teilen, Fragen beantworten und was auch immer mir sonst noch so einfällt.
 
 
 
 
Aber beginnen wir erstmal damit, was Fallschirmspringen überhaupt ist und warum man es als Sport bezeichnen kann. Fallschirmspringen (oder auch Skydive genannt) ist deutlich mehr als sich aus einem Flugzeug fallen zu lassen und von einem Fallschirm zu Boden getragen werden. Du musst lernen zu fliegen. Es braucht ein gewisses Maß an Technik und Körperspannung, um von der kommenden Luftanströmung nicht durch die Gegend gewirbelt zu werden. Du brauchst ein umfangreiches Theoriewissen, um zu verstehen wie der Fallschirm funktioniert und wie du dich in Notsituation verhalten musst, damit du dennoch sicher am Boden ankommst. Du musst lernen dich kontrolliert durch die Luft zu bewegen, um sicher mit anderen Leuten in Gruppen oder Formation zu springen. Du musst lernen wie man einen Fallschirm ordentlich wieder zusammenpackt, damit man wieder springen kann, denn mit jedem Sprung gewinnst du an Erfahrung dazu. ✈️
 
 
 
Für mich bedeutet Fallschirmspringen jedoch noch viel mehr als das. Ich verbinde damit Freundschaften, lange Abende am Lagerfeuer, Urlaube und Reisen in andere Länder und zu anderen Sprungplätzen und das grenzenlose Gefühl von Freiheit.
 
STAY TUNED FOR MORE!! 
 

Die ersten Mitglieder des Orga Teams sind in Eisenach angekommen und richten sich häuslich ein, um für die bald anreisenden Teilnehmer startklar zu sein! 

 

Wir freuen uns riesig auf eine tolle Woche mit Spannung, Spiel und Spaß rund um die Luftfahrt! 

 

Alle Updates findet ihr natürlich auf unserem Instagram und Facebook Account! 🙂 

 

 

 

In einigen Landesverbänden gibt es die super Chance Freiplätze für unser Jugendlager JUGEND FLIEGT zu ergattern!! 

Klingt super? Dann schaue direkt nach, ob DEIN Bundesland auch dabei ist und bewerbe Dich auf die begehrten Freiplätze!! 

 

 

Folgende Bundesländer vergeben Freiplätze: 

(Unter den angegebenen Links findet ihr die vollen Informationen dazu.)

 

  • Aero Club NRW e. V. / Luftsportjugend NRW 

Alle Infos zu den Freiplätzen des Aero Club NRW e. V. und der Luftsportjugend NRW findet ihr hier! 

 

  • Luftsportjugend Schleswig-Holstein

6 Jugendliche aus Schleswig-Holstein können kostenlos an einem Ferienlager der Luftsportjugend teilnehmen. 14-17-Jährige…

Gepostet von Birger Bahlo am Sonntag, 16. Juni 2019

 

 

 

  • Luftsportverband Hamburg e.V.

Alle Infos zu den Freiplätzen des Luftsportverbandes Hamburg findet ihr hier!

 

 

  • Hessischer Luftsportbund e. V.

Alle Infos zu den Freiplätzen des Hessischen Luftsportbundes e. V. findet ihr hier! 

 

 

 

Sobald noch weitere Freiplätze ermöglicht werden, werden wir Euch hier natürlich darüber informieren!! 

 

Eure Luftsportjugend Deutschland 

 

 

Deutsch-Französische Jugendbegegnung

– Leistungslehrgang Fallschirmsport –

im

CENTRE ÉCOLE DE PARACHUTISME DE CAHORS AÉRODROME DE CAHORS LALBENQUE 46230 CIEURAC

vom 03. August bis 11. August 2019

 

INFORMATION und AUSSCHREIBUNG

Vorbemerkung

Die Durchführung des Leistungslehrganges wurde zwischen der Luftsportjugend des DAeC, der DAeC-Bundeskommission Fallschirmsport, dem Deutschen Fallschirmsport Verband sowie der Fédération Francaise de Parachutisme vereinbart. Die Maßnahme wird aus Mitteln des Deutsch-Französischen Jugendwerkes gefördert.

Ziel und Inhalt des Lehrganges

  • Ausbau und Intensivierung der Kontakte zwischen jugendlichen Fallschirmsportlern aus Frankreich und Deutschland,
  • Förderung des jugendlichen Nachwuchses und Anhebung des Leistungsstandes durch gemeinsames Training und Schulung in Theorie und Praxis,
  • Förderung der wettbewerbsorientierten Durchführung der Fallschirmsport Disziplinen für Nachwuchssportler,
  • Kennenlernen von Land und Leuten. Teilnehmerkreis

    Der Teilnehmerkreis ist auf 12 Jugendliche und 2 Betreuer pro Nation begrenzt. Die Altersgrenze für die Teilnahme an diesem Lehrgang ist auf höchstens 26 Jahre festgesetzt. Grundkenntnisse in der französischen Sprache wären von Vorteil.

    Die Teilnehmer sollten nachfolgende Voraussetzungen erfüllen

    Die Teilnehmer sollten in der Disziplin, an welcher sie teilnehmen werden:

  • Grundkenntnisse besitzen, die eine sichere Ausführung der Disziplin ermöglicht, ohne sich selbst oder andere Personen zu gefährden,
  • die Disziplin auf der Ebene des Vereins bereits durchgeführt haben,
  • im Besitz einer Ausrüstung (inklusive einsatzbereiter Fallschirmtechnik) sein, welche zur Durchführung der einzelnen Disziplinen erforderlich ist und diese zum

    Lehrgangsbeginn mitführen,

  • die Disziplin, in welcher sie teilnehmen, zu ihrer hauptsächlichen Fallschirmsport-

    Disziplin erklärt haben.

Dokumentation

Folgende Papiere sind für die Teilnahme obligatorisch:

  • ➨  gültige Lizenz für Fallschirmspringer
  • ➨  Nachweis einer gültigen Fallschirmhaftpflichtversicherung
  • ➨  Sprungbuch
  • ➨  gültiger Prüfnachweis der eingesetzten Technik
  • ➨  Personalausweis

    Die Dokumente sind bei Lehrgangsbeginn vorzulegen. Können die Dokumente nicht vorgelegt werden oder ist deren Gültigkeit abgelaufen, so schließt dies die Teilnahme aus.

    Veranstaltungsort

    CENTRE ÉCOLE DE PARACHUTISME DE CAHORS Aérodrome de Cahors Lalbenque
    46230 Cieurac / Frankreich

    Unterkunft und Verpflegung

    Die Unterkunft erfolgt direkt am Flugplatz in Zelten. Bitte unbedingt in jedem Fall einen Schlafsack und ein Zelt mitbringen!

    Camping im mitgeführtem Wohnwagen / Wohnmobil ist ebenso möglich.
    Die Verpflegung wird nach Absprache mit dem Ausrichtenden Verein sichergestellt.

    Fluggerät: siehe http://www.parachutisme.comTeilnehmerbeitrag

    Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 350,00 EUR sowie die Fahrtkosten für An- und Abreise. Die Kosten beinhalten Campinggebühren inkl. Nutzung der Sanitäreinrichtungen am Platz, Verpflegung, Programm- und Sprungkosten (bis zu 20 Sprünge inkl.).

    Nach Erhalt der Teilnahmebestätigung ist der Teilnehmerbeitrag umgehend auf das BKF-Konto zu überweisen. Die Bankverbindung wird mit der Teilnehmerbestätigung versandt.

Wichtige Hinweise

  • Eine Mitgliedschaft in einem der beiden Verbänden DAeC/DFV ist eine Grundvoraussetzung für die Teilnahme. Bitte Mitgliedsnummer auf der Anmeldung eintragen.
  • Der Lehrgang dient der Förderung jugendlicher Nachwuchssportler – eine Teilnahme von Ausbildern (Lehrberechtigung) und oder Tandemmastern ist nicht möglich.
  • Die Teilnahme über die gesamte Lehrgangsdauer ist Pflicht! Eine vorzeitige Abreise, egal aus welchem Grund, ist nicht vorgesehen.

     

    Anmeldung

    Anmeldungen bitte auf beiliegendem Formular bis spätestens zum 30. April 2019 an: 

Gerhard Währisch

Schultenbuschstr. 30a

45549 Sprockhövel

Tel.: 02324 / 6866658

Fax: 02324 / 6866659

gw@wfnetz.de

 

oder

Yvonne Marten

Kronstädter Straße 49

50858 Köln

0173 5755749

yvonne.marten@live.com

Jeder Teilnehmer muss seiner Anmeldung einen springerischen Lebenslauf beifügen.

Die Entscheidung über eine Teilnahme wird bei Überschreitung der Höchstteilnehmerzahl vom Veranstalter getroffen.

 

Ausschreibung-2019-DFJW

Springerischer Lebenslauf 2019

Anmeldung-2019